1393 belehnt Herzog Bogislaw den Ewerd und Helmbrecht Koldenbecke und die Palne, Pahlen, Poloni mit Schenninghe. 1400 verkauft Churd Duncker die ihm in Schieningen zustehenden Dienste, Bede etc. an Heinrich Pahlen. 1490 war die Kirche zu Scheninghe Filia ecclesiae parochial ville Schilldorstorp und consulatus opidi Grifenhagen patronus. In der Hufenmatrikel von 1631 steht Schöninge mit 13 1/2 Land- und 6 reduzierten Hufen auf den Namen der Pahlen eingetragen. 1633 wurde die Familie Pahlen von Bogislaw XIV belehnt. Die Famlie Pahlen ging im 30 jährigen Krieg zu Grunde und erlosch vollkommen 1680. Wegen einer Forderung ging das Dorf nach dem 30 jährigen Krieg als Pfandstück auf den schwedischen Kanzler Sternbach über.

weiterSternbach.html
zurückEigent%C3%BCmer.html